MediDOG Hundekrankengymnastik

... für ein bewegtes Hundeleben


Wir machen Urlaub vom 17. Mai bis 07. Juni 2019
Termine für nach dem Urlaub bitte nur per Whats App anfragen.

Warum Hundekrankengymnastik?

Laufen mit der Geschmeidigkeit eines Wolfes - das ist der Traum eines jeden Hundes.
Doch zu einer harmonischen Bewegung, gehört ein ungestörtes Zusammenspiel von Knochen, Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen.
Durch Verletzungen, Krankheiten, Operationen, angeborenen Fehlentwicklungen oder altersbedingten Verschleißerscheinungen ist die Beweglichkeit des Hundes jedoch häufig eingeschränkt und schmerzhaft.
Durch eine Schonhaltung versucht der Hund die Schmerzen zu kompensieren und es kommt zu zusätzlichen Problemen der noch gesunden Knochen, Gelenken und Muskeln.
Ziel der Physiotherapie ist es den Teufelskreis aus Schmerz - Verspannung - Schonhaltung/ Fehlbelastung zu durchbrechen und eine störungsfreie Funktion des Bewegungsapparates wiederherzustellen.
Durch gezielte therapeutische Maßnahmen können Schmerzen gelindert werden, verspannte Muskulatur gelockert, die Gelenkbeweglichkeit verbessert und Bewegungsmuster neu beübt werden.
Hierbei handelt es sich ausschließlich um äußere, manuelle Anwendungen.

Anwendungsbereiche der Krankengymnastik

Arthrosen* Hüftgelenksdysplasie HD* Ellenbogendysplasie ED*
Spondylosen* Bandscheibenproblemen* Lähmungen * Patellaluxation* nach Kreuzband-OP, Knochenbrüchen und Verletzungen mit großen Narben*
therapeutisches Muskelaufbautraining von Sport- und Diensthunden* Muskelverspannungen

Therapieformen

Massagen - Bewegungstherapie - Gerätetherapie - Thermotherapie - Elektrotherapie - Magnetfeldtherapie - 
Manuelle Therapie - Wirbelsäulentherapie nach DORN - Behandlungen von Lähmungen und Nervenerkrankungen auf neurophysiologischen Grundlagen - Narbenbehandlungen

Behandlungsablauf

Nach einer tierärztlichen Diagnose wird von mir im Rahmen des Erstgesprächs ein hundephysiotherapeutischer Befund erstellt. Dieser ist die Grundlage für den Behandlungsablauf, der sich an den Beschwerden, der Erkrankung, dem aktuellen Zustand und dem Alter des Hundes orientiert.

Mögliche Schmerzanzeichen ihres Hundes

*Lahmheit oder Steifheit
*Schwierigkeiten beim Aufstehen,  
 Treppensteigen oder Springen
*Aggression oder Teilnahmslosigkeit
*Empfindlichkeit bei der Berührung des 
 Rückens oder anderer Gliedmaßen
*Selbstverletzen / Knabbern an   
 Gelenken  

Ziele der Physiotherapie

*Schmerzlinderung
*Erhalt und Wiedererlangen der
  Gelenkbeweglichkeit
*Bewusstmachung von gesunden  
  Bewegungsabläufen
*Muskelentspannung/ -aufbau
*Konditions - / Ausdauertraining

Behandlungskosten ab 2019

Erstgespräch mit Befundaufnahme und
einer ersten Massage ( ca. 60-70 min.)
                                                           57 €
Jede physiotherapeutische Behandlung
( ca. 30 min. )                                     27 €
Therapeutische Massage ( ca. 25 min. )
                                                            22 €
Bitte beachten Sie:
*Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich nach der    Behandlung in bar.
*
Liegt der letzte Besuch Ihres Hundes länger als 9 Monate zurück, ist eine erneute Befundaufnahme erforderlich, um den aktuellen Gesundheitszustand des Tieres beurteilen zu können.
*Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, rufen Sie bitte in jedem Fall an. Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt wurden oder die verpasst wurden, so dass sie nicht mehr an einen anderen Kunden vergeben werden können, werden mit 20 € in Rechnung gestellt.
*
Auf Grund des Kleinunternehmerstatus, gem. § 19 UStG, wird keine Umsatzsteuer erhoben und daher auch nicht ausgewiesen.

Hundekrankengymnastik ist eine begleitende Therapieform zur tierärztlichen Behandlung und kann diese NIEMALS ersetzen